Suche
  • Petra

Artgerechte Hundehaltung

Aktualisiert: Juli 9

Was bedeutet eine artgerechte Hundehaltung eigentlich?

Braucht man wirklich einen großen Garten? Ein großes Haus? Meiner Meinung nach - nein!


Natürlich hat ein Garten und ein Haus seine Vorteile gegenüber einer kleinen Stadtwohnung aber...

Haus und Garten bringen häufig auch Probleme mit sich...der Hund war ja den ganzen Tag schon im Garten, dann brauche ich mit ihm ja nicht mehr raus zu gehen. Der beschäftigt sich dort schon selbst....und wenn er sich dann wirklich selbst beschäftigt, dann ist es auch nicht richtig, er soll nicht graben, Pflanzen ausbuddeln, bellen ...oder sonstigen Unfug machen.


Beschäftigt euch mit eurem Hund gemeinsam. Macht mit ihm Denksport, Tricks, gemeinsames Leckerliesuchen, geht mit ihm Spazieren... überlasst euren Hund nicht sich selbst.

Hunde wollen nicht alleine sein, auch nicht im Garten. Gerade weil dort viel mehr Reize sind und er dort auf sich alleine gestellt ist. Die meisten liegen viel lieber entspannt unter unserem Schreibtisch oder im selben Raum, Hunde sind eben soziale Tiere, wie wir Menschen auch.


Daher ist es auch möglich, seinen Hund artgerecht in einer Wohnung zu halten.

Das soziale Miteinander ist dem Hund am allerwichtigsten. Gemeinsame Ausflüge, gemeinsames Kuscheln, einfach Dabeisein.


Damit wir im Alltag alle Bedürfnisse unserer Hunde erfüllen können, ist es wichtig, die Signale unserer Hunde lesen und verstehen zu lernen. Damit wir entsprechend reagieren können.

Fühlt der Hund sich wohl? Ist er ängstlich? Freut er sich oder ist er unsicher? Kommt mein Hund in einer Situation alleine klar ? Oder muss ich eingreifen und ihn unterstützen?

Und nicht zuletzt, wie unterstütze ich meinen Hund? Wie helfe ich ihm, wenn er sich mit einem anderen Menschen oder Hund unwohl fühlt? Wie nimmt der Hund mich wahr? Vertraut er mir?


Um unseren Hunden gerecht werden zu können, müssen wir viel über Hunde und über uns selbst lernen, damit wir ihnen ein artgerechtes und erfülltes Hundeleben ermöglichen können.

Ja, ein Hund bringt nicht nur weiches Fell mit sich, oder ein Spielpartner für die Kinder, sondern auch viel Verantwortung, viel Arbeit und viel für uns zum lernen.


0 Ansichten

+49 (0) 1724357374

©2020 Hundebetreuung Karlsruhe